Galerie Markt Bruckmühl
Galerie Markt Bruckmühl

Vortrag "Nicht nur Mona Lisa lächelt"

Mit Dr. Madl-Kren

Eine Gemeinschaftsveranstaltung von Galerie und vhs Bruckmühl in den Räumen der Galerie.

Obwohl die Darstellung im Porträt, sei es gemalt, fotografiert oder in einen Werkstoff gemeißelt, bereits Jahrtausende alt ist, können wir "Das Lächeln der Mona Lisa" als Dreh- und Angelpunkt dieser Kunstgattung betrachten. Das liege, so Dr. Gerda Madl-Kren, zum einem an dem genialen Künstler Leonardo da Vinci, aber auch an der abenteuerlichen Geschichte des Bildes, das mehrmal aus dem Museum des Louvre entwendet worden war. Und nicht zuletzt daran, dass man noch immer nicht genau wisse, welche Person - sei es Frau oder Mann - sich hinter diesem geheimnisvollen Lächeln verberge. Viele Künstler haben sich daran versucht, das Bild zu karikieren, mit modernen Mitteln zu verfremden oder als "Selfie" darzustellen. Manche der gezeigten Darstellungen waren zum Schmunzeln, denn wie immer verstand es die Referentin, ihren Vortrag locker und mit Humor zu gestalten. Auch bestaunt wurde ein Kurzfilmchen, das Frauenporträts aus 700 Jahren mit der Technik des Morphing ineinander übergehen ließ. Eine besondere Rolle in der Malerei spielte eine Zeitlang die Stadt Venedig, wo sich die Dogen von berühmten Malern porträtieren ließen. Bekanntestes Bildbeispiel ist die Darstellung des Dogen Leonardo Loredan durch den Venezianer Giovanni Bellini, ein Gemälde, das von Pracht, Hochmut und Einsamkeit erzählt. Der Wunsch, der Nachwelt in einer prächtigen Abbildung in Erinnerung zu bleiben, war die Triebfeder der Reichen und Mächtigen, ein Bild in Auftrag zu geben. Aber Porträts waren auch in bürgerlichen Kreisen sehr beliebt. Mit Albrecht Dürer kam das Selbstporträt in die Kunst, unzählige Künstler haben seitdem sich selbst in immer neuen Bildnissen dargestellt.

Bis in die Gegenwart reichten die Beispiele berühmter Porträtisten, die die Referentin in Wort und Bild beschrieb. "Chinesen und Japaner befinden sich bezüglich Kunst auf der Überholspur", bemerkte Madl-Kren und so schloss der Vortrag mit einigen Beispielen aus der zeitgenössischen chinesischen Kunst: Gesichter, die den Emoticons auf unseren Smartphones gleichen, nur viel größer.

Ute Bößwetter

Kontakt:

Galerie Markt Bruckmühl

Sonnenwiechser Str. 12
83052 Bruckmühl

Telefon: 08062 / 5307

 

Impressum

Kontakt
 

Öffnungszeiten:

Mittwoch
14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Sa. und So.
11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Eintrittspreis: € 1,50

Ausstellungsplan

Terminplan im PDF-Format. Sie benötigen ein Anzeigeprogramm, z.B. Acrobat-Reader

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Galerie Markt Bruckmühl